"Echt Johannstadt!" 2014

Jahresprogramm 2014 JohannStadthalle e.V.

Echt Johannstadt! 2014

Mit dem Jahresmotto Echt Johannstadt! gestaltet der JohannStadthalle e. V. 2014 ein vielfältiges Programm für die Menschen im Stadtteil und darüber hinaus. Schwerpunkte sind die Besonderheiten der BewohnerInnen, ihre Interessen und Lebensweisen, sowie die Verbindung der Generationen im Rahmen der einzelnen Angebote.
 
In unterschiedlichen Veranstaltungsreihen erfahren die BesucherInnen der beiden Vereinshäuser, was für den Stadtteil typisch ist, was die Menschen hier bewegt, interessiert und beschäftigt. So gibt zum Beispiel die diesjährige JohannStadtUniversität die Möglichkeit, hinter die Kulissen in Johannstadt ansässiger Unternehmen zu schauen. Während der 3-tägigen Hobbyausstellung in der JohannStadthalle präsentierten über 50 Hobbyisten aus der unmittelbaren Umgebung ihre Leidenschaften. Alles, was Echt Johannstadt! ist und das Leben im Stadtteil prägt, befördert und interessant macht, steht 2014 im Mittelpunkt der Vereinsarbeit.

Die Veranstaltungsreihe "JohannStadtUniversität" soll den Menschen in der Johannstadt aber auch darüber hinaus die Möglichkeit bieten, diese Vielfalt direkt vor Ort zu erleben und einen Blick hinter die Kulissen der Unternehmen und Institute zu werfen.
Das große Interesse und positive Feedback der zwei Unternehmensführungen, die wir im Rahmen der JohannStadtUniversität "Zukunft findet Johannstadt" im Jahr 2012 durchgeführt haben, bestärken uns darin, dieses Angebot erneut in unser Jahresprogramm aufzunehmen.

Nächste Termine zu Unternehmensführungen im Rahmen von "Echt Johannstadt!" 2014

17.09.2014:  Botanischer Garten Dresden, Treffpunkt: 16:00 Uhr, Stübelallee 2,
Führungsgebür des Botanischen Gartens: 1,50 €, ermäßigt 0,50 €

15.10.2014: Max-Planck-Institut für molekulare Zellbiologie und Genetik,
Treffpunkt: 18:00 Uhr, Pfotenhauerstraße 108, Eintritt frei

26.11.2014: Stadtreinigung Dresden GmbH, Treffpunkt: 16:00 Uhr, Tatzberg 25,
Eintritt frei

Anmeldungen unter Tel. 0351 501 931 60

Darüber hinaus veranstaltet der JohannStadthalle e. V. am 5. Oktober 2014 das "9. Johannstädter Drachenfest". Ein soziokulturelles, schwellenfreies Familienfest im multikulturellen Stadtteil Dresden-Johannstadt, auf den Elbwiesen rund um den Fährgarten. Neben Aktionen wie am Lagerfeuer Drachenbrot backen, Drachengeschichten lauschen, Kinderschminken oder seinen eigenen Dachen aus einer anderen Kultur basteln, wird das Fest vor allem von Besuchern durch das gemeinsame Drachensteigen selbst gestaltet. Bei entspannter Atmosphäre auf der Wiese sitzen, Picknicken oder den zahlreichen Flugobjekten in der Herbststimmung genießen. Gaukler und Spielleute laden zum Musizieren, Tanzen und Singen ein. Unterstützt wird das Fest von den Dresdner Drachenfreunden e. V. mit verschiedenen Großdrachen sowie von den Interkulturellen Tagen 2014, der Ostsächsischen Sparkasse und der Wohnungsgenossenschaft Johannstadt eG.

Den Abschluss von Echt Johannstadt! 2014 bildet das "12. Dresden Spielt! – ohne Worte in tausend Sprachen" vom 14. bis 16. November 2014.

KONTAKT

JohannStadthalle
Holbeinstraße 68
01307 Dresden

Telefon0351 501 931 60
E-Mailverein@johannstadthalle.de


Spendenkonto

Konto221 046 372
BLZ850 503 00

Ostsächsische Sparkasse Dresden

"Big Joe" sucht Dich!

Spiel mit!

GenerationenBigBand sucht Mitspieler!

"Big Joe" – die generationsübergreifende BigBand in Dresden-Johannstadt sucht...

neue Mitspieler zwischen 8 und 99 Jahren, die Freude am gemeinsamen Musizieren haben.
Unter der künstlerischen Leitung von Carsten Nachtigall steht der Spaß am Jazzen, Bluesen & Swingen im Vordergrund.

"Big Joe" trifft sich immer freitags, 16:00 bis 17:30 Uhr im Vereinshaus Aktives Leben, Dürerstraße 89.

Weiter Infos unter: www.johannstadthalle.de

Anmeldungen unter Tel. 501 931 60 oder per E-Mail an verein@johannstadthalle.de

Sommerpause

In der Zeit vom 19. Juli bis 31. August 2014 schließt der JohannStadthalle e. V. seine Pforten.
Ab dem 01. September hält der Verein wieder ein abwechslungsreiches Programm für alle bereit. Darunter u. a.: das 9. Johannstädter Drachenfest, den 10. Kindersachenflohmarkt oder die Wanderausstellung "12 mal anders".

Rösselsprung oder Narrenmatt?

Schachgruppe sucht Mitspieler!

Spiel Mit!

Sie wollen Schach spielen und suchen Gleichgesinnte? Die Seniorenschachgruppe im Vereinshaus Aktives Leben auf der Dürerstraße 89 sucht Mitspieler! Alle Schachfreunde sind jeden Montag von 9.30 Uhr bis 12.00 Uhr herzlich willkommen!

Information und Anmeldung unter Tel. 0351 501 931 60!

"Zeitzeugen gesucht!"

22.05. – 31.12.2014

Ausstellung WohnKultur

"Zeitzeugen gesucht!"

22.05. – 31.12.2014

Ausstellung WohnKultur

Das Henriettenstift – Zeitzeugen gesucht

Bis 1945 stand auf der damaligen Eliasstrasse 24, dem heutigen Standort des Studentenwohnheimes auf der Güntzstrasse, das Henriettenstift. Diese Einrichtung wurde 1852 von dem jüdischen Bankier und Gemeindevorsteher Wilhelm Schie gegründet und war eine der größten sozialen Stiftungen Dresdens in der damaligen Zeit. Sie sollte bedürftigen jüdischen Familien ein Asylhaus bieten. 1903 und 1904 wurde der Bau erweitert. 1940 wurde das Haus zum sogenannten Judenhaus deklariert. Mit dem Transport V/2 vom 14. Juli 1942 wurden alle Bewohner des Henriettenstifts, 44 Frauen und drei Männer, nach Theresienstadt deportiert. Das Haus wurde noch einmal belegt mit "arbeitsfähigen Personen", die am 23. November 1942 in das neu errichtete Judenlager Hellerberge verlegt wurden. Am 28. September 1942 ging das Haus in das Eigentum der NSDAP über.
Heute erinnert noch eine Gedenktafel am ehemaligen Eingang des Studentenwohnheimes Güntzstrasse an diese Geschichte.
Die Ausstellung WohnKultur sucht Zeitzeugen, die sich noch an dieses Gebäude erinnern können. Dies betrifft besonders die letzten Jahre vor der Zerstörung. Alle Hinweise sind willkommen!

Kontakt:
JohannStadthalle
Ausstellung WohnKultur
Holbeinstraße 68
01307 Dresden
0351-50193181

Valentin Steinhäuser

"Elbsichten" – Landschaften und Städte beiderseits des Stromes

03.07. – 30.09.2014

Vereinshaus Aktives Leben

"Elbsichten" – Landschaften und Städte beiderseits des Stromes

03.07. – 30.09.2014

Vereinshaus Aktives Leben

Acrylmalerei von Horst Lange

Der Hobbymaler Horst Lange zeigt einen Teil seiner Acryl-Gemälde mit Motiven rund um die Elbe.
Den gelernten Malermeister inspirierte die Umgebung von Dresden, insbesondere die Sächsische Schweiz und das Osterzgebirge. Mit seinen Bildern möchte Horst Lange die schöne, einmalige Landschaft so darstellen, wie er sie als Wanderer und Bergsteiger erlebte.

Vernissage: 03. Juli, 18:00 Uhr
Öffnungszeiten der Ausstellung: Dienstag und Donnerstag, 14:00 bis 18:00 Uhr

Eintritt frei, Spenden erbeten

 

10. Kindersachenflohmarkt

So 07.09. 10.00 – 13.00 Uhr

JohannStadthalle

10. Kindersachenflohmarkt

So 07.09. 10.00 – 13.00 Uhr

JohannStadthalle

Zum 10. Kindersachenflohmarkt darf am Sonntag wieder nach Herzenslust gestöbert, gefeilscht und natürlich gekauft werden.
Hier können Kinder, Eltern & Großeltern das ein oder andere Schnäppchen rund ums Kind erhaschen.
Für das leibliche Wohl sorgt ein Imbiss vor Ort.

Tischreservierungen möglich ab 04.08.2014, 08:30 Uhr unter Tel. 501 931 80! Nur Vorkasse!

Eintritt frei

 

 

12 mal anders

12.09. – 11.10.2014

JohannStadthalle

12 mal anders

12.09. – 11.10.2014

JohannStadthalle

Wanderausstellung von Eva Leopoldi & Manfred Ehrenlechner

"12 mal anders" ist Kunst zum Anfassen, Anschauen, Fühlen. Es öffnet den Betrachtern die Augen für seltene Berufe und den außergewöhnlichen Menschen, die dahinter stehen. Menschen, die gegen den Strom schwimmen, oder zumindest quer dazu, und dabei natürlich ihre ganz eigene, einzigartige Lebensgeschichte schreiben. Es sind Berufe, die als außerhalb der Norm bezeichnet werden könnten. Doch sind es gerade diese Berufe, diese Menschen, die unsere Gesellschaft so vielschichtig machen und dadurch bereichern.
Über einen Zeitraum von zwei Jahren haben sich die Initiatoren, die Künstlerin Eva Leopoldi und der Fotograf Manfred Ehrenlechner auf eine Entdeckungsreise zu zwölf dieser hochinteressanten Menschen begeben. Bei privaten Begegnungen gewährten diese Persönlichkeiten in langen Gesprächen Einblick in ihr Leben und ihre Arbeitswelt. Ein Gefühl dieser Treffen vermitteln die Fotos des Fotografen und ein Auszug aus den persönlichen Notizen von der Künstlerin.

Vernissage am 12.09.2014 um 19:00 Uhr
Ausstellungsdauer: 12.09. – 11.10.2014
Öffnungszeiten: Dienstag und Donnerstag, 14:00 – 19:00 Uhr & während der Veranstaltungen des JohannStadthalle e. V.

Eintritt frei, Spenden erbeten

2 Jahre WohnKultur

So 14.09. 10.00 – 18.00 Uhr

JohannStadthalle

2 Jahre WohnKultur

So 14.09. 10.00 – 18.00 Uhr

JohannStadthalle

Jubiläum der Dauerausstellung

Anlässlich des 2. Geburtstages der Ausstellung WohnKultur stellen wir Arbeitsschwerpunkte des letzten Jahres vor. Das Zeitzeugenarchiv widmet sich insbesondere der Generation, die die Aufbauleistung nach dem Krieg geleistet hat. Eine Installation zu dem Henriettenstift, fragt nach Schicksalen Dresdner Juden. Und eine Fotoausstellung zeigt Menschen auf und rund um die Waldschlösschenbrücke.

Das Zeitzeugenarchiv
Die Ausstellung WohnKultur verfügt bereits über einen kleinen Fundus an wichtigen Zeitzeugeninterviews, der weiter ausgebaut wird. Dabei wird vor allem der Aufbau der Johannstadt aus Sicht der Genossenschafter beleuchtet. Das individuelle Erleben steht im Vordergrund. Wie haben Sie Aufbauzeit erlebt? Wann haben Sie Ihre Wohnung bezogen? Wie haben Sie dort Ihre ersten Tage erlebt? Neben den Interviews können sich Zeitzeugen und Interessierte bei dem monatlichen Zeitzeugenforum treffen.

Das Henriettenstift
Bis 1945 stand auf der damaligen Eliasstraße 24, dem heutigen Standort des Studentenwohnheimes auf der Güntzstraße, das Henriettenstift. 1940 wurde das Haus zum sogenannten Judenhaus deklariert. Heute erinnert noch eine Gedenktafel am ehemaligen Eingang des Studentenwohnheimes Güntzstraße an diese Geschichte. Wir erinnern mit einer Installation und Informationen an diese Geschichte.

Die Waldschlösschenbrücke
Wie wird die Waldschlösschenbrücke ein Jahr nach ihrer Fertigstellung genutzt? Wie nehmen die Menschen Sie wahr, und wie nutzen Sie sie?
Eine Fotoausstellung zeigt Menschen auf und um rund um die Brücke und lädt zum Diskutieren ein.

Eintritt 2 €/bis 18 Jahre frei

 

Echt Johannstadt!

Mi 17.09. 16.00 Uhr

Stübelallee 2

Echt Johannstadt!

Mi 17.09. 16.00 Uhr

Stübelallee 2

Führung durch den Botanischen Garten der TU Dresden

Den Gärtnern über die Schulter geschaut: Ein Besuch bei Pflanzen aus aller Welt.
Im Botanischen Garten entdeckt jeder Bekanntes und Unbekanntes, nirgends in Dresden trifft man auf größere Pflanzenvielfalt! Die Führung stellt interessante Gewächse aus verschiedenen Regionen der Erde vor und gibt einen Einblick in die Arbeit der Gartenmitarbeiter(innen), die rund ums Jahr 10000 Arten wachsen und blühen lassen.

Treffpunkt: 16:00 Uhr, Stübelallee 2

Anmeldungen erbeten unter Tel. 0351 501 931 60

Führungsgebühr des Botanischen Gartens: 1,50 €, ermäßigt 0,50 €

In Transition 2.0

Fr 19.09. 19.00 Uhr

JohannStadthalle

In Transition 2.0

Fr 19.09. 19.00 Uhr

JohannStadthalle

Filmvorführung (OmU, 65 min) mit anschließender Gesprächsrunde

Ausgehend von der Kleinstadt "Totnes" im Südwesten Großbritanniens entwickelte sich in den vergangenen Jahren eine starke, global vernetzte Bürgerbewegung: Die sogenannten "Transition Towns", Städte im Wandel. Die Bürger dieser Städte wollen Finanzkrisen, Ressourcenknappheit und Klimawandel nicht passiv abwarten, sondern ihre eigenen Wohnorte aktiv vorbereiten. Auch in Dresden arbeiten Menschen mit dieser Idee und wollen Dresden widerstandsfähiger und lebenswürdiger zugleich machen.
Der Film "In Transition 2.0" zeigt, was weltweit in Städten vor sich geht. Obwohl darin Orte in Italien, Japan, USA, Großbritannien, Indien und Neuseeland gezeigt werden, entstand der Film trotzdem ohne Flugreise.
Der Abend soll diese neue "Bürgerbewegung" vorstellen, die zum lokalen Handeln einlädt. Zum anschließenden Filmgespräch lädt Norbert Rost von der Dresdner Transition-Initiative "Dresden im Wandel".

Mehr Infos: www.dresden-im-wandel.de

Eintritt frei, Spenden erbeten

 

 

Stadtentdecker unterwegs

02.10. – 07.01.2015

Vereinshaus Aktives Leben

Stadtentdecker unterwegs

02.10. – 07.01.2015

Vereinshaus Aktives Leben

Ausstellung der Integrationskindertagesstätte Paul-Gerhardt-Straße

Treppe, Fenster, Gästeklo - in einem Haus stecken viel mehr als nur die eigenen vier Wände.
Ganz im Sinne dieser architektonischen Besonderheiten haben sich die Kinder der Integrationskindertagesstätte Paul-Gerhardt-Straße auf Spurensuche in ihre nahe Umgebung begeben.
Das Resultat ist ein spannendes und fantasievolles Projekt, dessen Ergebnisse ab Oktober im Vereinshaus Aktives Leben im Rahmen einer Ausstellung bestaunt werden können.

Vernissage am 02.10.2014 ab 16:30 Uhr
Ausstellungsdauer: 02.10.2014 – 07.01.2015
Öffnungszeiten: Dienstag und Donnerstag, 14:00 – 18:00 Uhr

Eintritt frei, Spenden erbeten

9. Johannstädter Drachenfest

So 05.10. 11.00 – 18.00 Uhr

Elbwiesen um den Fährgarten Johannstadt

9. Johannstädter Drachenfest

So 05.10. 11.00 – 18.00 Uhr

Elbwiesen um den Fährgarten Johannstadt

Der JohannStadthalle e. V. lädt zum 9. Johannstädter Drachenfest ein!

Alle Drachenbegeisterten sind an diesem Sonntag eingeladen, ihre Drachen auf den Elbwiesen rund um den Fährgarten Johannstadt, steigen zu lassen. Die Gaukleratmosphäre des Festes bietet neben dem kleinsten Kino der Welt, Stationen zum Flugobjekte basteln, Kinderschminken und Drachenerzählungen hören Raum für eine Feuerschale zum Drachenbrot backen und zum Lauschen der Klänge lokaler Bands.
Ebenfalls wieder mit dabei: die Großdrachen der Drachenfreunde Dresden e. V.

Veranstalter: JohannStadthalle e. V.
Eintritt frei

Das 9. Johannstädter Drachenfest wird freundlich unterstützt von den Interkulturellen Tagen 2014, der Ostsächsischen Sparkasse und der Wohnungsgenossenschaft Johannstadt eG.

Ausbildung schafft Zukunft

Sa 11.10. 10.00 – 15.00 Uhr

JohannStadthalle

Ausbildung schafft Zukunft

Sa 11.10. 10.00 – 15.00 Uhr

JohannStadthalle

4. Johannstädter Praktikums- und Lehrstellenbörse

Ca. 40 Dresdner Unternehmen präsentieren Ausbildungsplätze, Schülerpraktika, Berufsorientierung und Berufsberatung. Schülerinnen und Schüler, Eltern, Lehrerinnen und Lehrer sowie alle am Thema Interessierten sind herzlich willkommen!

Eintritt frei, Spenden erbeten

Echt Johannstadt!

Mi 15.10. 18.00 Uhr

Pfotenhauerstraße 108

Echt Johannstadt!

Mi 15.10. 18.00 Uhr

Pfotenhauerstraße 108

Führung durch das Max-Planck-Institut für molekulare Zellbiologie und Genetik

Neon-rote Zebrafische. Reihenweise tiefblaue Aquarien. Winzige Würmer, die unter einer Mikroskoplinse umherkriechen. Und vom Dach aus ein berauschend schöner Blick auf die Schlösser entlang des Elbufers. Schauen Sie in einem geführten Rundgang in die Labore des Max-Planck-Instituts für molekulare Zellbiologie und Genetik hinter die Kulissen moderner Forschung.
Erfahren Sie mehr darüber, wie Wissenschaftler wirklich arbeiten. Mehr als 45 Nationen forschen hier gemeinsam unter einem Dach, in einem Gebäude, das Kommunikation fördert und die flachen Hierarchien wiederspiegelt.

Treffpunkt: 18:00 Uhr, Pfotenhauerstraße 108

Anmeldungen erbeten unter Tel. 0351 501 931 60

Eintritt frei, Spenden erbeten

Peru

Do 16.10. 19.00 Uhr

JohannStadthalle

Peru

Do 16.10. 19.00 Uhr

JohannStadthalle

Foto-Vortrag mit Markus Recknagel (DIAMIR Erlebnisreisen)

Begleiten Sie Markus Recknagel auf eine Traumreise ins Reich der Inka. Erklimmen Sie den Titicacasee mit seinen schwimmenden Inseln und Taquile, die "Insel der strickenden Männer". Die mächtigen Kondore im 3000 m tiefen Colca-Canyon kann man täglich in ihrem Flug beobachten, bei den Nazca-Linien über die Entstehung rätseln und auf alten Inkapfaden wandern sowie schneebedeckte Gipfel und Vulkane besteigen.

Eintritt 6 €, ermäßigt 4 €

2. Internationale Hof- und Straßenspiele

20.10. – 30.10.2014

JohannStadthalle

2. Internationale Hof- und Straßenspiele

20.10. – 30.10.2014

JohannStadthalle

Ferienprogramm

Was haben alle Kinder auf der ganzen Welt gemeinsam? Sie spielen. Und was spielen sie? Alle etwas anderes und das könnt ihr in den Herbstferien mit der ganzen Familie in der JohannStadthalle selbst ausprobieren. Von Montag bis Freitag werden Spiele aus verschiedenen Ländern der Erde vorgestellt und erklärt, die dann in einer Gruppe oder mit euren Geschwistern, Eltern und Großeltern gespielt werden können.

Öffnungszeiten: Montag bis Freitag, 15:00 – 17:00 Uhr

Tageskarte 2,50 €/Wochenkarte 5 €

Umundu-Festivalmarkt für Nachhaltigkeit

Sa 25.10. 14.00 – 21.00 Uhr

JohannStadthalle

Umundu-Festivalmarkt für Nachhaltigkeit

Sa 25.10. 14.00 – 21.00 Uhr

JohannStadthalle

Auch in diesem Jahr heißt der Umundu-Festivalmarkt seine Gäste mit einem familienfreundlichen Programm zum Entdecken und Verweilen willkommen: Zahlreiche Akteure einer nachhaltigen Entwicklung präsentieren interessierten Besuchern ihre Visionen, und laden ein, den Wandel mitzugestalten.
Und auch sonst gibt es viel zu entdecken: den Apfelsaft mal selber pressen, Stoffbeutel bedrucken, Filmvorführungen im abgetrennten Kinosaal und Live-Musik stehen unter anderem auf dem Programm. Die Festivalküche bietet zur Stärkung bio-faire Speisen und Getränke.

Mehr Infos: www.umundu.de

Eintritt frei