KONTAKT

JohannStadthalle
Holbeinstraße 68
01307 Dresden

Telefon0351 501 931 60
E-Mailverein@johannstadthalle.de


Spendenkonto

Konto221 046 372
BLZ850 503 00

IBAN        DE 35 8505 0300 0221 0463 72
BIC           OSDDDE81XXX
Ostsächsische Sparkasse Dresden

Neue Sprechzeiten!

Ab dem 01. September 2014 hat der JohannStadthalle e. V. neue Sprechzeiten im Vereinshaus Aktives Leben auf der Dürerstraße 89:

Mo09:00 - 12:00 Uhr
Di14:00 - 18:00 Uhr 
Mi09:00 - 12:00 Uhr
Do14:00 - 18:00 Uhr
Frnach individueller Vereinbarung

 

Viel Spaß! Hobbyzeit in der JohannStadthalle

Aufruf 5. Hobbyausstellung 2015

StadtTEILEN – Gemeinsam ist MEHR

Der JohannStadthalle e. V. sucht "Hobbyisten", die einer besonderen Freizeitbeschäftigung nachgehen und diese im Rahmen der Veranstaltung "Viel Spaß! Hobbyzeit in der JohannStadthalle" vorstellen möchten. Ob Fotografie, Fingerskateboarding oder Klettern, wir freuen uns über Jeden, der sich beteiligt und der Ausstellung damit noch mehr Vielfältigkeit und Einzigartigkeit verleiht. Nutzen Sie die Gelegenheit, stellen Sie Ihre Passion vor und teilen Sie diese vom 27. bis 29.3.2015 in der JohannStadthalle mit anderen Menschen. Wir freuen uns auf viele spannende Hobbys!

Bezüglich einer Teilnahme können Sie sich bis spätestens 9.1.2015 unter der Telefonnummer 0351 501 931 81 bewerben oder schreiben Sie eine E-Mail an k.gohlke@johannstadthalle.de.

AUFRUF GRATISMARKT 2015

Kleine Stadtentdecker unterwegs...

02.10. – 07.01.2015

Vereinshaus Aktives Leben

Kleine Stadtentdecker unterwegs...

02.10. – 07.01.2015

Vereinshaus Aktives Leben

Ausstellung des Jahresprojektes "Fantasie & Rollenspiel" der Integrationskindertagesstätte Paul-Gerhardt-Straße

Treppe, Fenster, Gästeklo - in einem Haus stecken viel mehr als nur die eigenen vier Wände.
Ganz im Sinne dieser architektonischen Besonderheiten haben sich die Kinder der Integrationskindertagesstätte Paul-Gerhardt-Straße auf Spurensuche in ihre nahe Umgebung begeben.
Das Resultat ist ein spannendes und fantasievolles Projekt, dessen Ergebnisse ab Oktober im Vereinshaus Aktives Leben im Rahmen einer Ausstellung bestaunt werden können.

Vernissage am 02.10.2014 ab 16:30 Uhr
Ausstellungsdauer: 02.10.2014 – 07.01.2015
Öffnungszeiten: Dienstag und Donnerstag, 14:00 – 18:00 Uhr

Eintritt frei, Spenden erbeten

Figur auf Papier

06.11. – 04.01.2015

JohannStadthalle

Figur auf Papier

06.11. – 04.01.2015

JohannStadthalle

Ausstellung von Jürgen Barth

Jürgen Barth zeigt etwa 40 Arbeiten in Graphit, Oelkreide und Acryl. Es handelt sich um Zeichnungen, überwiegend vor dem Modell entstanden, und Malereien aus dem Atelier in den Formaten A4 bis A1.
Dabei geht es um die Vielfalt von Formen und Proportionen der Figur, aber auch um die Beziehung des Körpers zum Raum, umgesetzt in Fläche.

Vernissage am 06. November um 19:00 Uhr
Vom 06.11.2014 – 04.01.2015
Öffnungszeiten: Dienstag und Donnerstag, 14:00 – 19:00 Uhr

Eintritt frei, Spenden erbeten

MöbelTrödelmarkt

So 11.01. 10.00 Uhr

JohannStadthalle

MöbelTrödelmarkt

So 11.01. 10.00 Uhr

JohannStadthalle

Ob Kleiderschrank, Kommode, Bett oder Hausrat - beim MöbelTrödelmarkt in der JohannStadthalle findet sicher jeder das ein oder andere Schnäppchen.

Eintritt frei

Wohnkomplex

Di 13.01. 19.00 Uhr

Ausstellung WohnKultur

Wohnkomplex

Di 13.01. 19.00 Uhr

Ausstellung WohnKultur

Lesung und anschließende Diskussionsrunde mit Autor Niklas Maak im Rahmen von StadtTEILEN – Gemeinsam ist MEHR

Die Mieten steigen, die Temperaturen steigen und der Altersdurchschnitt steigt: Wie WOLLEN wir wohnen? Die Debatte hat begonnen, bei Architekten und Stadtverwaltungen, Familien und Singles, Alten und Jungen. Niklas Maak, Publizist und Architekturkritiker der Frankfurter Allgemeinen Zeitung, hat Antworten gefunden und ein Buch daraus gemacht. Er hat Antworten gefunden in den USA, in Europa und in Japan - Antworten für einen intelligenten Umgang mit den Ressourcen Raum und Energie. Das Buch ist eine Hommage an alle, die neue Formen des Zusammenlebens ausprobieren und die dafür den Rahmen entwerfen. Und es stellt alle diejenigen infrage, die uns ständig sagen, wie wir wohnen SOLLEN: die Gesetzgeber und ihre Normen, die Dämmlobby, die Massivhäusler und nicht zuletzt die Werbung und ihre Bilder.

Eine Veranstaltung in Zusammenarbeit von: Ausstellung WohnKultur – ZEITGENOSSEN e. V. – Das architekturtheoretische Zimmer, gefördert durch die Landeshauptstadt Dresden, Amt für Kultur und Denkmalschutz.

Eintritt 6 €, ermäßigt 4 €

TÄTER - OPFER

16.01. – 13.03.2015

JohannStadthalle

TÄTER - OPFER

16.01. – 13.03.2015

JohannStadthalle

Fotoprojekt von Kristin Ferse

Kristin Ferse hat 11 Menschen portraitiert, die in ihrem bisherigen Leben Opfer oder Täter wurden. Sie fragt nach deren Sicht auf ihr Leben, wie sie sich als Opfer, wie als Täter fühlen?
Wie verläuft ihr Leben mit der Selbst- und Fremdbewertung als Opfer/Täter? Sie fragt nach ihren Wünschen, Glücksmomenten, aber auch danach, ob diese aus heutiger Perspektive anders handeln würden.
Während der Interviews entstanden die in der Ausstellung gezeigten Portraits.
Die Texte geben die Gespräche wieder, die während der Fotoarbeiten mit den Portraitierten geführt wurden. Sie sind absichtlich nicht den entsprechenden Personen zugeordnet. Sie stehen für sich.

Vernissage am 16. Januar um 19:00 Uhr
Vom 16. Januar bis 13. März 2015 in der JohannStadthalle
jeweils Dienstag & Donnerstag von 14:00 bis 19:00 Uhr

Eintritt frei, Spenden erbeten

Schnellschachturniere

Sa 17.01. 09.00 Uhr

JohannStadthalle

Schnellschachturniere

Sa 17.01. 09.00 Uhr

JohannStadthalle

Johannstädter Jugendopen & Johannstädter Schachopen

Der Ran ans Brett e. V. & der JohannStadthalle e. V. laden herzlich zu Schnellschachturnieren ein. Angesprochen sind sowohl alle Kinder bis 13 Jahre als auch alle Vereins- und Hobbyspieler. Gespielt werden 5 Runden nach Schweizer System.
An die Besten werden Preise vergeben.

Tagesprogramm:

Einlass: 09:00 Uhr

Persönliche Registrierung am Computer bis 09:30 Uhr möglich

Siegerehrung: 14:00 Uhr

Anmeldungen unter Tel. 0351 889 302 1 oder per E-Mail an: steffen.banda@freenet.de

Die Schnellschachturniere werden gefördert durch die Aktion Mensch.

Eintritt frei, Spenden erbeten

Part Time Kings

Do 22.01. 19.00 Uhr

JohannStadthalle

Part Time Kings

Do 22.01. 19.00 Uhr

JohannStadthalle

Filmvorführung im Rahmen von StadtTEILEN – Gemeinsam ist MEHR in Kooperation mit Dresden im Wandel (OmU)

Wie gestaltet sich unsere Zukunft, wenn sie aus den Augen der Kinder betrachtet wird? Part Time Kings ist ein Film über Träume. Über die Träume von Kindern. Die Ethnologin Elke von Linde läßt Kinder aus 7 Ländern von allen Kontinenten zu Wort kommen und erlaubt dem Zuschauer, durch ihre Augen die Welt zu sehen.

Eintritt frei, Spenden erbeten

 

 

Gratismarkt 2015

So 25.01. 10.00 – 17.00 Uhr

JohannStadthalle

Gratismarkt 2015

So 25.01. 10.00 – 17.00 Uhr

JohannStadthalle

Der Jahresauftakt "StadtTEILEN - Gemeinsam ist MEHR"

Werden Dinge mehr, wenn man sie TEILT?

Gratismarkt 2015
Der Gratismarkt ist ein Familientag zum Tauschen, Diskutieren und Mitmachen – bringen Sie alles mit, was Sie tauschen, anbieten & TEILEN wollen!

10:15 Uhr Informationen TEILEN Begrüßung des JohannStadthalle e. V.

11:00 Uhr Gedanken TEILEN Offene Diskussion mit Prof. Dr. Alexander Andreeff vom Philosophier Café - Mitdiskutieren erwünscht!

13:00 Uhr Gegenstände TEILEN Das Tauschnetz-Elbtal stellt sich vor!

14:00 Uhr Raum TEILEN Que Sera? Ein Dokumentarfilm über ein Generationentreffen der Besonderen Art, Dieter Fahrer - 2004

15:00 Uhr Emotionen TEILEN Lachyoga mit Nadine Schaal

16:00 Uhr Ansichten TEILEN Moderierter Erfahrungsaustausch zum TEILEN

Erfahrung TEILEN Fahrradcheck mit dem Radskeller Dresden.
Zukunft TEILEN Wie sehen das unsere Kinder? Interviews einer KITA.
Hobbys TEILEN Spaßfotos mit dem Fotomarathon Dresden.
Gaumenfreuden TEILEN Die Johannstadt als Kuchen.
Zeit TEILEN Beutel gestalten für Groß & Klein.
Kreativität TEILEN Wir stricken ein Kunstwerk!

Der Gratismarkt 2015 wird freundlich unterstützt durch die KONSUM DRESDEN eG.
Eintritt frei, Spenden erbeten

Friedrichstadt – ein vergessener Dresdner Stadtteil

Do 29.01. 19.00 Uhr

Ausstellung WohnKultur

Friedrichstadt – ein vergessener Dresdner Stadtteil

Do 29.01. 19.00 Uhr

Ausstellung WohnKultur

Eröffnung der Ausstellung in der WohnKultur im Rahmen von StadtTEILEN – Gemeinsam ist MEHR

Die Friedrichstadt entwickelte sich in über 800 Jahren aus dem Dorf Ostra, das 1730 seinen heutigen Namen erhielt. Das Kammergut Ostra sowie das Große Ostragehege waren seinerzeit wichtig für die Versorgung des Hofes der Kurfürsten. Zu den Adligen und Prominenten der Friedrichstadt zählten u.a. Gräfin Lubomirska, Heinrich Graf Brühl, Graf Marcolini, Kaiser Napoleon I. sowie Richard Wagner, J.W.v.Goethe, Ludwig Richter, Andreas Schubert und die Brücke Künstler.

In der Vergangenheit sind historische Barockhäuser, wie Marcolinipalais später Stadtkrankenhaus, der älteste Katholische Friedhof 1721 in der Friedrichstraße sowie 1729 der erste Stadtplan der Friedrichstadt auf Veranlassung von August dem Starken entstanden. Eine Ausstellung der IG Friedrichstadt.

Eintritt frei, Spenden erbeten