Filter

  • Ausstellung
  • Dialog
  • Film
  • Initiative
  • Kurs
  • Veranstaltung

> Filter zurücksetzen

Programmflyer September - November 2020

PDF


16:00 Uhr

Öffentliche Führung durch die Ausstellung "WohnKultur"

Von den Anfängen der Johannstadt bis heute

Von der ersten urkundlichen Erwähnung 1310 bis ins 21. Jahrhundert erzählt unsere Ausstellung die interessante und wechselhafte Geschichte der Johannstadt. Ausgehend vom Fischerdorf, dem rasanten Aufschwung während der Gründerzeit, über die fast vollständige Zerstörung im Februar 1945 bis hin zum sozialistischen Neubeginn. Wie kaum ein anderer Stadtteil vereint die Johannstadt 700 Jahre Dresdner Geschichte.

Altersangabe: keine
Dauer: ca. 50 min

Eintritt: Eintritt frei / Spenden erbeten
VA-Ort: JohannStadthalle, Holbeinstraße 68

Bild: copyright by Ulrike Cadot-Knorr


19:00 Uhr

(K)Ein Weihnachtskonzert mit dem Jazzchor Dresden

Advent in die JohannStadthalle

Ob andächtige Ballade oder mitreißende Grooves wie bei Rudolph, the Red-Nosed Reindeer: Der Jazzchor Dresden unter der Leitung von Michael Blessing erreicht mit seinem energievollen Sound und modernen Arrangements bewegender Jazz- und Poptitel sowie englischer und deutscher Adventsklassiker die Herzen seiner Zuhörer.

Die Sängerinnen und Sänger verbindet die gemeinsame Leidenschaft für moderne A-Cappella Musik und sie zeigen dabei, dass Dresden auch weihnachtliche Musik jenseits der „klassischen“ Tradition zu bieten hat.


Der Eintritt ist frei, wir freuen uns über jede Spende.


10:00 Uhr

Bastelauftakt in die Weihnachtszeit

Familien Adventsprogramm in der Johannstadthalle

Auch in diesem Jahr veranstaltet der JohannStadthalle e.V. in der Adventszeit ein abwechslungsreiches Weihnachtsprogramm für Kinder und junge Familien. Den Auftakt bildet unser Bastelangebot am 1. Advent. Von 10 bis 12 Uhr können sich Groß und Klein aus einer Vielzahl von Bastelangeboten auswählen. Wie wäre es mit einer eigens gestalteten Weihnachtsbaumkugel? Oder einer Grußkarte mit einem Bild von euch selbst? Lasst euch überraschen.

VA-Ort: JohannStadthalle

Eintritt frei

Förderer/ Sponsoren: Stadtteilfond Johannstadt

(Altersangabe: 4 +)


19:30 Uhr

"Liebling mein Herz lässt dich grüßen" Dresdner Salon-Damen

Da sind sie wieder… die 20er Jahre, in ihrer Sehnsucht nach Ausgelassenheit, dem unstillbaren Verlangen nach Freiheit und Lebenslust und dem wilden Drang nach Vergnügen und Tanz. Der Wunsch nach stilvoller Unbeschwertheit und freudigem Genuss ist wohl das, was gerade in unserer Zeit wieder in den Herzen wächst und die goldenen 20er Jahre auferstehen lässt.

Lassen Sie sich von den Dresdner Salondamen in eine Welt der mitreißenden Melodien der Comedian Harmonists, der leichtfüßigen Schlager der Filmstars und der zu Herzen gehenden Melodien Charlie Chaplins entführen, deren Blüte genau ein Jahrhundert zurück liegt. Lauschen sie dem speziellen Humor der Texte mit ihren versteckten Botschaften, wippen sie im Takt zu den heißen Rhythmen des „Charleston“, und verbringen sie mit den aufreizenden Damen „eine Nacht voller Seligkeit“.

Einlass: 18:30 Uhr

Eintritt: 18,60 € Vorverkauf, 20,80 € Abendkasse

Ort: JohannStadthalle, Holbeinstraße 68, 01307 Dresden


19:00 Uhr

"Oma fährt im Hühnerstall Motorrad"

Kabarett im Kino mit Ellen Schaller

Warum wollen die Leute alle alt werden, aber nicht alt sein? Ich stelle es mir schön vor. Echt. Geht morgens schon los: Kein Weckerklingeln. Und selbst wenn der Wecker klingelt: Ich höre ihn ja nicht mehr! Auch Sehstärke verlieren kann von Vorteil sein. Das Kleingedruckte nicht mehr lesen können. Auf einer Ü90-Party eine ganze Nacht durchtanzen. Wieder mit Barbies spielen. Oder immer noch in Südtirol auf den Skiern die schwarze Piste runter. Endlich zu denen zu gehören, die störrisch ihren Stock geradeaus halten und über sämtliche rote Ampeln der Stadt marschieren, weil sie wirklich nicht so viel Zeit haben, um sie beim Warten auf das grüne Männchen verplempern zu können! Auf geht´s!

Sind Sie auch schon in diesem Alter, in dem Sie sich beim Schuhe zubinden überlegen, was Sie noch erledigen könnten, jetzt, da Sie einmal unten sind? Wir können alle nicht verhindern, dass wir alt werden, aber wir können dafür sorgen, dass wir Spaß dabei haben...

Eintritt: 14,20 EUR VVK, Vollzahler/16,40 EUR Abendkasse
Einlass: 18.00 Uhr
VA-Ort: JohannStadthalle


10:00 Uhr

"Die Johannstadt lässt die Puppen tanzen"

Märchenhafter Puppentheatertag für die ganze Familie

Wir laden alle Familien herzlich zum Puppentheatertag in die JohannStadthalle ein.

Neben den märchenhaften Puppentheaterinszenierungen für Groß und Klein finden Kinder und ihre Familien die Möglichkeit Puppen selbst zu bauen und zu basteln und sich auf einer offenen Bühne oder beim Schattentheater selbst als Puppenspieler zu versuchen. Daneben wird es auch wieder eine Kuschelecke geben.

Aus unserer Küche erwartet Sie ein leckeres Mittagsangebot sowie kleinere Snacks.

Hier ist für jeden Puppentheaterfreund etwas dabei. Wir freuen uns auf euch!

 

Puppentheaterprogramm:

10:00 Uhr "Däumelinchen" Figurentheater Karla Wintermann - (ab 4 Jahren)

11.00 Uhr "Die goldene Gans" Theatermanufaktur Bianka Heuser - (ab 3 Jahren)

13.30 Uhr "Der Räuber Karasek" Puppenbühne Jens Hellwig - (ab 4 Jahre)

15.00 Uhr "Rumpelstilzchen" Puppenspieler Volkmar Funke - (ab 4 Jahre)

 

Tickets je Puppentheaterstück: 4,00 € ermäßigt, 6,00 € Vollzahler
Familientageskarte: 30,00 € (2 Erw + 3 Kinder)

VA-Ort: JohannStadthalle, Holbeinstraße 68


19:30 Uhr

„Als ich ein kleines Mädchen war“ mit Josephine Hoppe und Dirk Ebersbach

Hoppes Hoftheater zu Gast in der JohannStadthalle

Berühmt geworden sind Erich Kästners Kindheitserinnerungen „Als ich ein kleiner Junge war“ – aber auch wir anderen Nichtberühmten hatten eine Kindheit und wir erinnern uns gern! Darum erzählen Josephine Hoppe und Dirk Ebersbach von der Zeit, als sie selbst Kinder waren. Die Erinnerungen Kästners an die Jahrhundertwende und unsere eigene Jugend in den 70er Jahren werden lebendig und verschränken sich zu einem Dresdner Bilderbogen in Musik und Erzählung, schwarzweiß und Farbe. Folgen Sie uns auf eine Reise durch lang und kurz Vergangenes, lassen Sie sich erzählen und erleben Sie vielleicht ihre eigene Jugend ganz neu!

Es spielt, singt, erzählt und liest Josephine Hoppe
Am Klavier Dirk Ebersbach
Regie Stephan Reher

Eintritt: 15,30 € Vorverkauf, 17,50 € Abendkasse

VA-Ort: JohannStadthalle, Holbeinstraße 68

 

Bild: copyrigth by Marlit Mosler


16:00 Uhr

Öffentliche Führung durch die Ausstellung "WohnKultur"

Von den Anfängen der Johannstadt bis heute

Von der ersten urkundlichen Erwähnung 1310 bis ins 21. Jahrhundert erzählt unsere Ausstellung die interessante und wechselhafte Geschichte der Johannstadt. Ausgehend vom Fischerdorf, dem rasanten Aufschwung während der Gründerzeit, über die fast vollständige Zerstörung im Februar 1945 bis hin zum sozialistischen Neubeginn. Wie kaum ein anderer Stadtteil vereint die Johannstadt 700 Jahre Dresdner Geschichte.

Altersangabe: keine
Dauer: ca. 50 min

Eintritt: Eintritt frei / Spenden erbeten
VA-Ort: JohannStadthalle, Holbeinstraße 68

Bild: copyright by Ulrike Cadot-Knorr


09:00 Uhr

10. Johannstädter Praktikums- und Lehrstellenbörse

in Kooperation mit dem Netzwerk Johannstadt

Die Johannstädter Praktikums- und Lehrstellenbörse hat sich zu einer festen Größe in der Dresdner Bildungslandschaft entwickelt. Sie bringt Schüler/-innen und lokale Unternehmen frühzeitig in Kontakt und nutzt damit das Potenzial des Stadtteils.

Es präsentieren sich in diesem Jahr rund 35 Aussteller, darunter der DRK Kreisverband, das Uniklinikum Dresden, die Metall-Innung Oberes Elbtal, u.v.m.

Als besonderes Highlight gibt es auch in diesem Jahr ein kostenfreies, professionelles Bewerbungsfotoshooting direkt vor Ort.

Begleitprogramm:

10.00 – 10.30 Uhr „Achtung…Online-Bewerbung?!“ (Angela Rieger – Beratungsstelle Kompass)
11.00 – 11.30 Uhr „Perfekt vorbereitet ins Praktikum“ (Berufsberatung der Agentur für Arbeit Dresden)

Begleitangebote:

  • Kostenfreie Bewerbungsfotos
  • Servicepunkt für Migrantinnen und Migranten
  • Check die Bewerbung (Mitbringen: digitale und Printbewerbungen)

 

Diese Veranstaltung wird gefördert durch das Stadtbezirksamt Altstadt Dresden.

Eintritt: frei, Spenden erbeten

VA-Ort: JohannStadthalle, Holbeinstraße 68


19:00 Uhr

Reise zu Vincent van Gogh

Reisevortrag von Manfred & Inge Adamski

In einer sechswöchigen Wohnmobil-Reise vom Norden der Niederlande über Belgien bis in den Süden Frankreichs besuchen wir Orte, an denen Vincent van Gogh sich zu einem der bedeutendsten Maler entwickelte. Viele der Motive, die er in seinen Bildern umsetzte, sind auch heute noch vor Ort im Original zu erkennen und vermitteln eine anschauliche Nähe zu den Gemälden. An unseren Eindrücken, Erlebnissen und Begegnungen möchten wir Sie mit unseren Bildern und Geschichten teilhaben lassen.

Eintritt: 4,00 € ermäßigt, 6,00 € Vollzahler


19:00 Uhr

Weit entfernte Nähe - Reiseerlebnisse auf der russischen Insel Olchon im Baikalsee

Reisezeit in der JohannStadthalle

Die Insel Olchon im Baikalsee ist Kraftort der Autorin Petra Büschelberger. Seit Jahren reist sie immer wieder nach Russland, führt ein Leben ohne Strom, öffentliches Wasserversorgungsnetz und mit Außentoilette. Sie genießt die Ruhe des Ortes, nimmt aber auch aktiv am Leben der Einheimischen teil.

Die Autorin schildert über einen Zeitraum von zwölf Jahren das private und kulturelle Leben der Einheimischen im Dorf Charanzy, beschreibt die jahreszeitlichen Veränderungen in der Natur und gibt ihre persönliche Erfahrung mit dem Ort, der ihr Leben so sehr bereichert und sie glücklich macht, preis. Auf der Insel Olchon ist es so still, dass Petra anfangs an akustischen Halluzinationen leidet. Dieses Erlebnis macht sie nur noch hungriger auf die „heilsame Stille“ und lässt sie wieder und wieder zurückkehren.

Mit anhaltender Freude und Neugier auf die russische Kultur nimmt sie an Festen und Feiern der Einheimischen teil. Sie erlebt am „Tag der Großen Wasserweihe“ die Segnung des Wassers im Baikalsee, feiert mit den Kindern das Jolkafest und darf zum „Tag des Sieges“ als Deutsche zu den Dorfbewohnern sprechen.

Auf Olchon verspürt Petra stets ein überwältigendes Gefühl von Freiheit, Helle und Klarheit. Ihre Liebe zu dieser Insel klingt zwischen den Zeilen und lässt Naturliebhaber-Herzen höher schlagen.

Eintritt: 2,00 € ermäßigt, 4,00 € Vollzahler

Veranstaltungsort: JohannStadthalle, Holbeinstraße 68