Filter

  • Ausstellung
  • Dialog
  • Film
  • Initiative
  • Kurs
  • Veranstaltung

    > Filter zurücksetzen

    Programm September 2017 zum Download


    19:00 Uhr

    Falkenberg - Unterstrichen

    im Konzert zum Album "Menschen auf Brücken"

    FALKENBERG’s Album „MENSCHEN AUF BRÜCKEN“ ist ein ergreifendes Plädoyer für dieses einzige, »geliebte Leben«.
    Im Konzert zu u seinem Album "MENSCHEN AUF BRÜCKEN“ vereint der
    Liedermacher und Geschichtenerzähler seine neuen Lieder
    und seine Klassiker, voller Spielfreude, Charme und Energie. Unaufdringlich kluge Texte, getragen von großen Melodien, warmherzige Interpretation und perfekt gesetztes Instrumentarium sind seine Gütezeichen. Begleitet wird FALKENBERG von Ilka Grießer am Cello und Ada Schwengebecher an der Violine. Eigens für diese Besetzung schuf FALKENBERG, ganz neue, fast schon klassisch anmutende Arrangements.

    Eintritt:
    24,10 € im Vorverkauf
    26,30 € an der Abendkasse

    Veranstaltungsort: JohannStadthalle, Holbeinstraße 68, 01307 Dresden

    Einlass: 18:00 Uhr


    19:00 Uhr

    Friede.Freude.Pustekuchen

    Kabarett im Kino - mit Ellen Schaller

    Sind Sie eigentlich glücklich? Ellen Schaller fragt gerne Leute, wie´s Ihnen so geht. Und komischer Weise sagen die immer: "Supper!" "Stopp!" Sag ich dann. Wirklich?
    Glücklich mit linksdrehendem laktosefreien Dinkeljoghurt? Klingt komisch, kommt aber vor. Glücklich mit windelfreier Erziehung der ausschließlich in der Vollmondphase gezeugten Kinder? Klingt anstrengend, ist es auch. Ein glücklicher Fischer am Strand von Mykonos? Klingt wie ein Märchen, ist auch eins. Ein Staat, der seine Bürger rettet und nicht seine Banken? Klingt wie ein Märchen… aber lassen Sie sich überraschen. Ellen Schaller: bitterböse bis saukomisch.
    Ein fröhlicher Abend für den aufgeweckten Mitbürger.

    Eintritt: 14,20 € Vorverkauf I 16,40 € Abendkasse

    Ort: JohannStadthalle, Holbeinstraße 68, 01307 Dresden


    15:00 Uhr

    Der Reggaehase Boooo und die rosa Monsterkrabbe

    Kindermitmachkonzert

    Eine Monsterkrabbe bedroht den Reggaewald. Sie soll riesig sein.
    Die Gerüchte kochen hoch, keiner hat sie gesehen, aber jeder weiß etwas zu berichten.
    Angst macht sich breit. Der König und seine Minister überlegen, wie man sie aufhalten kann:
    Eine Mauer um den Reggaewald bauen? Gift einsetzen? Oder die Krabbe besser totschießen?
    Nur BOOOO findet, man sollte erst mal mit der Krabbe reden, und er verlässt auf dem Rücken des Skavogels den Reggaewald, um sie zu treffen. Wird BOOOO es schaffen? Wird er den Reggaewald retten können?

    nach dem neuen Kinderbuch von Jens Strohschnieder & Yellow Umbrella

    Altersempfelung: ab 3 Jahre

    Eintritt: Kinder 6,50€ / Erwachsene 12,00€
    Veranstaltungsort: JohannStadthalle, Holbeinstr. 68, 01307 Dresden
    Einlass: 14:00 Uhr


    19:00 Uhr

    Gunther Emmerlich singt, swingt und liest

    mit dem Dresden Swing Quartett

    Am Freitag den 20.10. um 19:00 Uhr wird Gunther Emmerlich gemeinsam mit dem Dresden Swing Quartett eine einzigartige musikalische Lesung in der JohannStadthalle bieten. Mit seiner markanten Bassstimme wird Gunther Emmerlich mit bekannten und beliebten Melodien sowie heitere und interessante Geschichten den Abend unvergessen machen.

    Vor einigen Jahren hat sich Gunther Emmerlich dem Schreiben zugewandt und schon sein erstes Buch „Ich wollte mich mal ausreden lassen“ war ein vollerErfolg. Im neuen Buch erzählt er aus seinem abwechslungsreichen Leben:

    Erlebtes und Gedachtes, Freudiges und Heiteres, Trauriges und Wehmütiges, Denk- und Erinnerungswürdiges - wie bei ihm gewohnt - humorvoll, selbstironisch, kenntnisreich mit ernstem Anliegen und doch augenzwinkernd.

    Eintritt: 18,60€ Vorverkauf (inkl. Gebühren) / 20,80 € Abendkasse

    Veranstaltungsort: JohannStadthalle, Holbeinstraße 68, 01307 Dresden


    19:00 Uhr

    Perú | Auf den Spuren der Inka

    Reisezeit in der JohannStadthalle

    Lassen Sie sich faszinieren von diesem einmaligen Land, seinen Menschen und ihren uralten Traditionen. Kommen Sie mit zu einer Reise auf den Spuren der Inka!

    Peru kann auf eine erstaunliche Kulturgeschichte zurückblicken. Vor der Eroberung durch die Spanier hatten die Inka hier ein Reich geschaffen, das in seiner Ausdehnung seinesgleichen suchte. Entsprechend vielschichtig sind auch die Menschen in diesem Vielvölkerstaat. Im heutigen Peru leben nicht nur Indios, sondern Menschen, deren Vorfahren aus allen Kontinenten stammen.
    Das Land ist aber auch wegen seiner Natur einzigartig. Reicht es doch von den mächtigen, vereisten Andengipfeln, viele von ihnen über 6.000 Meter hoch, bis hinunter zu den Wüsten an der Küste im Westen und den feucht-heißen Regenwäldern des Amazonas-Beckens im Osten.

    Mitten hinein in diese vielfältigen Landschaften und das bunte Leben führt diese HD-Audiovisions-Schau. Sie zeigt die lebendigsten Städte des Landes wie Lima, Cusco, Arequipa, Huaraz. Sie führt in die sagenumwobene Inka-Ruinenstadt Machu Picchu. Im Altiplano, der zentralen Hochebene, kann man Lamas, Alpakas und Vikunjas beim Grasen in der frischen Bergluft sehen. Diese Region gehört zu den höchstgelegenen, von Menschen besiedelten Gebieten der Erde. Wir fahren mit dem Schiff über den Titicacasee, dem höchsten schiffbaren See der Welt, zur Insel Taquile und besuchen die Urus auf ihren schwimmenden Inseln. Bei Trekkingtouren durch die wilden Landschaften der Anden beobachten wir Kondore in ihrem majestätischen Segelflug, ebenso am Colca Canyon, einem der tiefsten Canyons der Welt.

    Eintritt: 6 € Vollzahler, 4 € ermäßigt

    Veranstaltungsort: JohannStadthalle, Holbeinstr. 68


    20:00 Uhr

    Dixiekonzert mit den Rivertown Dixies

    100% Dixie inder JohannStadthalle

    Dixie in seiner reinsten Form ... oder vielleicht doch nicht?

    Die Band Rivertown Dixies ist ein Musikschulenensemble mit vielen jungen Musikern die pure Freude an der Musik verspühren. Die Band spielt Dixieland in traditioneller Besetzung – Schlagzeug, Tuba, Banjo, Piano,Trompete, Klarinette, Posaune und Tenorsaxophon, aber auch spezielle Instrumente wie z.B. einWaschbrett oder eine Slide-Whistle finden ihren Einsatz.

    Die schwungvolle Musik im Stile der 1900 –1940er Jahre, die neben bekannten Dixieland Standards (z.B. Tiger Rag, Royal Garden Blues, At The Jazzband Ball, Ain´t She Sweet usw.) auch Titel aus Filmen (Das Dschungelbuch, Die Olsenbande) und viele traditionelle Melodien aus aller Welt (z.B.
    Swanee River, I Shall Not Be Moved, When The Saints Go Marching In, Sur le Pont D´Avignon, Muss I denn usw.) verarbeitet, lebt von der Freude am gemeinsamen Musizieren und den Improvisationen der einzelnen Musiker.

    Da es sich um ein Musikschulensemble handelt, wechselte die Besetzung oft in Zahl und
    Zusammensetzung im Laufe der Jahre. Zur Zeit zählt die Band 10 Mitglieder, von denen einige schon seit längerer Zeit dabei sind, andere erst seit ca. 3 Jahren.

    Aktuelle Besetzung:
    Pascal Reinhardt, Daniel Schmink (Trompete und Waschbrett)
    Friedemann Klawe, Antonia Langenhahn (Klarinette)
    Clara Alscher (Saxophon, Gesang)
    Tony Lyon (Piano, Gesang)
    Marcel Pfeifer (Schlagzeug)
    Tim Leheis, André Richter (Posaune)
    Torsten Gallenmüller (Banjo)
    Kristin Leheis (Leitung und Tuba)

    Eintritt: 9,80 € Vorverkauf, 12 € Abendkasse


    19:00 Uhr

    Bühne frei ... Für Dich!

    Bühne Frei! erstmals in der Johannstadt

    Jeder kann mitmachen! Eine Bühne auf der alle willkommen sind - egal ob Musik, Tanz, Text, Vorträge oder... Hier treffen sich bühnenerfahrene Künstler und talentierte Neuhelden, tauschen sich aus, vernetzen sich, geben Bühnen-Erfahrungen weiter.

    Traut Euch und gebt eigene oder fremde Texte zum Besten. Bringt Eure Instrumente mit und singt ein paar Songs. Stellt euch ans Mikro und erzählt Euren Lieblingswitz. Oder habt Ihr eine ganz andere Idee? Wir sind gespannt! Auf jeden Fall wird es ein bunter Abend zwischen Genie und Wahnsinn! Für Getränke, Unterhaltung und Gesprächsstoff ist auf jeden Fall reichlich gesorgt!

    Alle Johannstädter(-innen), egal ob jung ob alt, Einzelkünstler oder Paar, Gruppe oder Verein... Aber auch alle "Nichtjohannstädter(-innen)" sind angesprochen, uns eine Anfrage zu senden.

    Anmeldungen unter: www.verein-muse.de/johannstadt

    Der Eintritt ist frei.

    Veranstaltungsort: JohannStadthalle, Holbeinstr. 68, 01307 Dresden


    11:00 Uhr

    12. JohannStädter Drachenfest

    Liebe Drachenfreunde, alle die es noch werden wollen und liebe Frischluftenthusiasten,

    Kommt auf die Elbwiesen im Stadtteil Johannstadt am Fährgarten und lasst Eure Drachen steigen. Jeder ist willkommen, sein eigenes Flugobjekt zu basteln – unter Drachenfreunden lässt es sich gut fachsimpeln.

    Sogar ganz professionell:

    Die Drachenfreunde Dresden präsentieren verschiedene Großdrachen.

    Denn Drachenkulturen verbinden: Gaukler entführen Euch mit Musik und Tanz in Traditionen aus aller Welt. Desweiteren sorgen die Band Zugabe und Gabriel Jagieniak für musikalische Untermalung.

    Eintritt frei, Spenden erbeten


    19:00 Uhr

    Die Köstlichen Sachsen

    Kabarett im Kino

    Die beiden Leipziger Kabarettisten Sabine Lämmel und Karl Karliczek begeben sich auf einen heiteren Streifzug durchs sächsische Gemüt.

    Jede Menge Mutter-Witz und Mund-Artistik sind garantiert!

    Sachsen, wie es klingt und lacht!

    Ort: JohannStadthalle
    Eintritt: 14,20 EUR VVK / 16,40 EUR Abendkasse

    Bild: ©Ray Behringer


    19:00 Uhr

    Zwischen Elbauen und Tagebauen: Eine Radreise durch Mitteldeutschland

    Anke Wolfert fuhr auf dem Elberadweg von Dresden bis Wittenberg. Dort beginnt die Kohle-Dampf-Licht-Radroute. Diese führt südwärts über Leipzig nach Markkleeberg. Die Strecke verbindet Industriegeschichte, Natur und Kultur aufs Angenehmste. Weitere Stationen waren Dessau mit reichlich Bauhaus-Flair, die Großgeräte aus dem Braunkohletagebau in Ferropolis und Großpösna, das Filmmuseum in Wolfen und die Neuseenlandschaft um Leipzig. Alles in Allem: eine Tour zum Nachmachen - als Kurztrip oder ausgewachsener Urlaub.

    Anke Wolfert findet den Ausgleich zu ihrer Arbeit als Konfliktschlichterin und Dozentin vorwiegend auf Trekkingtouren und beim Fotografieren. Seit 2013 hält sie regelmäßig Reisebildvorträge. Diese sind authentisch und regen zum „Nachreisen“ an. Inhaltlicher Schwerpunkt sind individuelle Familienfernreisen und Solo-Trips zu Fuß oder mit dem Fahrrad.

    Anke Wolfert ist bereits zum 5. Male als Vortragende in der JohannStadthalle zu Gast.

    www.weltenschwaermer.de

    Eintritt: 6 € Vollzahler, 4 € ermäßigt