Filter

  • Ausstellung
  • Dialog
  • Film
  • Initiative
  • Kurs
  • Veranstaltung

> Filter zurücksetzen


19:30 Uhr

"Liebling mein Herz lässt dich grüßen" Dresdner Salon-Damen

Da sind sie wieder… die 20er Jahre, in ihrer Sehnsucht nach Ausgelassenheit, dem unstillbaren Verlangen nach Freiheit und Lebenslust und dem wilden Drang nach Vergnügen und Tanz. Der Wunsch nach stilvoller Unbeschwertheit und freudigem Genuss ist wohl das, was gerade in unserer Zeit wieder in den Herzen wächst und die goldenen 20er Jahre auferstehen lässt.

Lassen Sie sich von den Dresdner Salondamen in eine Welt der mitreißenden Melodien der Comedian Harmonists, der leichtfüßigen Schlager der Filmstars und der zu Herzen gehenden Melodien Charlie Chaplins entführen, deren Blüte genau ein Jahrhundert zurück liegt. Lauschen sie dem speziellen Humor der Texte mit ihren versteckten Botschaften, wippen sie im Takt zu den heißen Rhythmen des „Charleston“, und verbringen sie mit den aufreizenden Damen „eine Nacht voller Seligkeit“.

Einlass: 18:30 Uhr

Eintritt: 18,60 € Vorverkauf, 20,80 € Abendkasse

Ort: JohannStadthalle, Holbeinstraße 68, 01307 Dresden


09:00 Uhr

10. Johannstädter Praktikums- und Lehrstellenbörse

in Kooperation mit dem Netzwerk Johannstadt

10. Johannstädter Praktikums- und Lehrstellenbörse

in Kooperation mit dem Netzwerk Johannstadt

Es präsentieren sich rund 35 Aussteller, darunter das Uniklinikum Dresden, die Metall-Innung Oberes Elbtal, u.v.m.

Besondere Highlights sind ein kostenfreies, professionelles Bewerbungsfotoshooting direkt vor Ort sowie eine kostenlose und persönliche Beratung zur Gestaltung der Bewerbungsmappe.

Diese Veranstaltung wird gefördert durch das Stadtbezirksamt Altstadt Dresden.

Eintritt: frei, Spenden erbeten

VA-Ort: JohannStadthalle, Holbeinstraße 68


19:00 Uhr

"Oma fährt im Hühnerstall Motorrad"

Warum wollen die Leute alle alt werden, aber nicht alt sein? Ich stelle es mir schön vor. Echt. Geht morgens schon los: Kein Weckerklingeln. Und selbst wenn der Wecker klingelt: Ich höre ihn ja nicht mehr! Auch Sehstärke verlieren kann von Vorteil sein. Das Kleingedruckte nicht mehr lesen können. Auf einer Ü90-Party eine ganze Nacht durchtanzen. Wieder mit Barbies spielen. Oder immer noch in Südtirol auf den Skiern die schwarze Piste runter. Endlich zu denen zu gehören, die störrisch ihren Stock geradeaus halten und über sämtliche rote Ampeln der Stadt marschieren, weil sie wirklich nicht so viel Zeit haben, um sie beim Warten auf das grüne Männchen verplempern zu können! Auf geht´s!

Sind Sie auch schon in diesem Alter, in dem Sie sich beim Schuhe zubinden überlegen, was Sie noch erledigen könnten, jetzt, da Sie einmal unten sind? Wir können alle nicht verhindern, dass wir alt werden, aber wir können dafür sorgen, dass wir Spaß dabei haben...

Eintritt: 14,20 EUR VVK, Vollzahler/16,40 EUR Abendkasse

Einlass: 18:00 Uhr

VA-Ort: JohannStadthalle

 

 


19:00 Uhr

Eine Reise zu Vincent van Gogh

Spurensuche auf der Route „Van Gogh-Europe“ in den Niederlanden, Belgien und Frankreich

Vincent van Gogh – ein Name, der allen Kunstinteressierten bekannt ist und mit dem viele Geschichten verbunden sind. Wer kennt sie nicht, die Sonnenblumen-Bilder oder sein Selbstporträt mit dem abgeschnittenen Ohr. Aber zu Vincent van Gogh gibt es noch viele weitere Geschichten zu erzählen und vor allem zu erleben. Viele Orte in den Niederlanden, in Belgien und Frankreich sind seit einigen Jahren zur Route „VanGogh-Europe“ verbunden. Auf dieser Route folgt Familie Adamski den Spuren eines Malers, der am Ende des 19. Jahrhunderts ein Werk schuf, das die gesamte Malerei und deren Entwicklung im 20. Jhdt. nachhaltig beeinflusste.

Inge & Manfred Adamski

 

Eintritt: 6 EUR/4 EUR

VA-Ort: JohannStadthalle


16:00 Uhr

Öffentliche Führung durch die Ausstellung "WohnKultur"

Von den Anfängen der Johannstadt bis heute

Von der ersten urkundlichen Erwähnung 1310 bis ins 21. Jahrhundert erzählt unsere Ausstellung die interessante und wechselhafte Geschichte der Johannstadt. Ausgehend vom Fischerdorf, dem rasanten Aufschwung während der Gründerzeit, über die fast vollständige Zerstörung im Februar 1945 bis hin zum sozialistischen Neubeginn. Wie kaum ein anderer Stadtteil vereint die Johannstadt 700 Jahre Dresdner Geschichte.

Altersangabe: keine
Dauer: ca. 50 min

Eintritt: Eintritt frei / Spenden erbeten
VA-Ort: JohannStadthalle, Holbeinstraße 68

Bild: copyright by Ulrike Cadot-Knorr


18:00 Uhr

Spatenstich 2021 - Bepflanzung der Hochbeete

Unser erstes Hochbeete-Jahr verlief aufgrund von Corona ganz anders als gedacht und wir wollen unsere Erfahrungen nun mit euch teilen. Dazu haben wir einen kleinen Vortrag vorbereitet, in dem wir erklären, wie man Hochbeete bauen, bepflanzen und Pflegen kann. Zudem geben wir einen kleinen Ausblick, welche Angebote wir dieses Jahr rund ums Thema Nachhaltigkeit geplant haben. Im Anschluss wollen wir gemeinsam bei einem Rote-Beete-Süppchen( selbst geerntet) überlegen, wie unsere Hochbeete in diesem Jahr bepflanzt werden können. Wir erstellen einen Sähplan und verteilen das Saatgut zur Anzucht.

Vereinshaus Aktives Leben
Dürerstraße 89
01307 Dresden

Eintritt frei

Im Rahmen des Projektes „Nachhaltige Johannstadt 2025“ haben wir, der JohannStadthalle e. V. gemeinsam mit der Initiative Nachhaltige Johannstadt den Aufbau und die Pflege von neun Hochbeeten im Stadtviertel auf den Weg gebracht. Die Hochbeete sind Teil der Projektmaßnahme „Es wird grüner: Hochbeete für die Johannstadt“ und verfolgt das Ziel, die Quartiersbewohnerinnen und -bewohner für das nachbarschaftliche Gärtnern in der Stadt zu begeistern.

Vier Beete, darunter ein unterfahrbares, befinden sich bei uns im Vereinshaus Aktives Leben, auf der Dürerstraße 89.